AngeklopftMZ-Plus

Heimat zwischen Buchdeckeln

Michael und Johann Ziereis haben Schwarzhofen einen Bildband gewidmet. Das liebevolle Porträt brachte sie zurück in den Heimatort.

Eine Geschichte hat es Michael Ziereis besonders angetan. Sie geht so: Ein alter Mann aus Schwarzhofen liegt im Sterben, die Familie hat sich um das Sterbebett versammelt. Als dem Alten die Augen zufallen, zünden die Angehörigen die Totenkerze an, um ihn im Schein des Lichts aus dem Leben zu begleiten. Doch der Alte öffnet die Augen wieder und sagt: „Blosz däi Kirzn as, s’is no niad so weid.“ (Blast die Kerze aus, es ist noch nicht so weit.) Solange er am Leben sei, solle das wertvolle Wachs aufgespart werden. Es wäre Verschwendung.

Mehr Regionales. Mehr Fakten.
Mehr Hintergrund.

Mit M-Plus erleben Sie die ganze digitale Vielfalt Ihres Medienhauses.

Ich bin bereits Online-Abonnent

Passwort vergessen?

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Teilen