Diese Geschichte öffnete Christian Plotzki die Augen: Eine Freundin wohnt über seinem Geschäft Gumprecht. Bei einem Besuch bei ihr fällt Plotzki auf, dass die Freundin Design-Elemente aus Holz an der Wand hat – genau solche verkauft Plotzki in seinem Laden. Es stellte sich heraus: Die Freundin hatte die Elemente online geshoppt, statt sie im Laden ein paar Treppen drunter zu kaufen. Seit dem setzt Christian Plotzki auch auf das Netz und sagt: „Der Online-Auftritt gehört heute genauso dazu, wie die Regale in der Früh abzustauben.“ Doch Regensburgs Einzelhändler stehen noch am Anfang der Digitalisierung und der Druck steigt immer weiter – eine Mammutaufgabe für die Ladenbesitzer.Denn der Umsatzanteil des Internethandels wirde laut dem ibi-Institut in Regensburg in den nächsten fünf Jahren von gut zehn auf voraussichtlich 15 Prozent steigen. Das ibi-Institut hat sich auf Digitalisierung in Handel und Finanzdiensten spezialisiert.