Gegrüßet seist du, Maria. Jedes Wort des Gebets ist deutlich zu verstehen. Eindringlich, fast klagend gehen den drei Frauen im Wohnzimmer des Doktorshofs, einem Pflegeheim in Berg bei Neumarkt, die Worte über die Lippen. Die Schwestern Mathilde Bößl (99 Jahre alt), Walburga Braun (104 Jahre alt) und Gertraud Haller (105 Jahre alt) haben spontan mit dem Gebet begonnen. Niemand hat sie dazu animiert. Zwei sitzen auf einer alten Stoffcouch, Walburga Braun sitzt in ihrem Rollstuhl gegenüber. Die Falten an den Händen und in den Gesichtern zeugen von den 308 Jahren, die sie als Schwestern gemeinsam erlebt haben. Vom Ersten Weltkrieg bis zum Fall der Mauer reicht ihre Geschichte.