Die Tür ist schmal und unscheinbar, die Treppe dahinter noch viel schmaler. Wer sich im Münster St. Johannes in die oberen Stockwerke begeben will, der sollte Turnschuhe tragen. Denn es geht hoch hinauf - und das über ungleich hohe Steinstufen und wacklige Holztreppen. Selbst der Hausherr persönlich, Stadtpfarrer Norbert Winner, ist hier nur höchst selten unterwegs. Oberhalb der Sakristei und über dem Kirchenschiff aber befinden sich Schätze, die es sich zu entdecken lohnt.