Die Regensburger Korruptionsaffäre ist feinster Krimistoff mit Lokalkolorit: der Oberbürgermeister verhaftet, ein paar lokale Bau-Mogule dazu, alle miteinander vielleicht in dubiose Immobiliengeschäfte verstrickt. Der Skandal könnte auch Basis für eine launige BR-Miniserie werden: eine Oberpfälzer Provinzposse mit windigen Geschäftemachern, umtriebigen Lokalpolitikern und vielen skurrilen Typen. Und da wäre die dritte Variante: ein Frauenroman. Schließlich gibt es eine betrogene Ehefrau, verletzte Gefühle, Neid, Eifersucht und Liebe, Gerüchte und Intrigen. Diesen Roman hat jetzt die Frau geschrieben, die so nah wie keine andere am Geschehen war: Anja Wolbergs, 48 Jahre alt, Betriebswirtin, verheiratet mit dem suspendierten Regensburger OB Joachim Wolbergs.