KulturMZ-Plus

Soll Naidoo in Regensburg singen dürfen?

Die OB ruft zum Boykott für das Regensburger Konzert des Sängers auf. Maltz-Schwarzfischer zeigt Haltung, findet Andreas Maciejewski. Ihr Aufruf ist intolerant und im besten Fall überfürsorglich, sagt Marianne Sperb.

Die Oberbürgermeisterin hat klare Kante bewiesen — und liegt damit goldrichtig. Die Stadt Regensburg kann das Konzert des Verschwörungstheoretikers Xavier Naidoo nicht absagen, weil es auf Privatgrund stattfindet. Maltz-Schwarzfischer mischt sich dennoch mit ihrer Forderung an Veranstalter und Besucher, das Konzert zu überdenken, ein.

Mehr Regionales. Mehr Fakten.
Mehr Hintergrund.

Mit M-Plus erleben Sie die ganze digitale Vielfalt Ihres Medienhauses.

Ich bin bereits Online-Abonnent

Passwort vergessen?

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Teilen