Caroline Schlossmann kneift die Augen zusammen. Nervös verschränkt sie ihre Arme, mehrmals muss sie tief Luft holen. Auf einem schmalen Weg, der an Platz sieben der Tennisanlage des TC Rot-Blau Regensburg vorbeiführt, geht sie auf und ab. Dann bleibt sie stehen und senkt den Kopf. Nur ein paar Meter Luftlinie daneben schreit ihr Sohn Frederic: „Oh Mann, ich bin so schlecht.“ Er hat gerade in der dritten Runde des BMW Junior Cups den ersten Satz mit 1:6 verloren.