Elvis Aaron Presley. Oder einfach nur „Elvis“. Wahlweise geht auch „King of Rock ’n’ Roll“. Selbst wenn nur vom „King“ die Rede ist, weiß man, wer gemeint ist: Der Sohn des Landarbeiters Vernon Elvis Presley und der Textilarbeiterin Gladys Love Presley, geboren am 8. Januar 1935 in Tupelo, Mississippi; aufgewachsen in armen Verhältnissen in einem Zwei-Zimmer-„Shotgun-House“ – eine Bretter-Bude ohne Glasfenster. Pionier des Rock ’n’ Roll. Später: Platten-Milliardär. Filmstar, Weltstar, Ikone. Am 16. August 1977 mit nur 42 Jahren gestorben als tragische Figur: krank, fett, aufgedunsen von Drogen und Schmerzmitteln.