Erst schmilzt der Schokoguss am Gaumen, dann schmeckt die Zungenspitze zuckersüß, füllen sich Mund und Nase mit feinherbem Kakao, blumiger Vanille und kräftiger Nuss – und schon sitzt du wieder geborgen in Omas Küche, die Beine reichen noch gar nicht bis zum Boden hinunter und der Opa ist noch lang nicht als Nikolaus enttarnt. Vanillekipferl, Spitzbuben und Schokoplätzchen versüßen nicht nur die Adventszeit. Sie können zaubern. In Bruchteilen von Sekunden lassen sie die Vergangenheit wiederaufleben. Wie machen die das nur?