Violetta Beauregarde schiebt sich einen Kaugummistreifen in den Mund. Sie kaut wie verrückt auf der weißen Massen herum. Ihr Kiefer bewegt sich immer schneller, ihr Blick ist fast starr. Das Mädchen analysiert den besonderen Kaugummi, der nach einem Drei-Gänge-Menü schmecken soll. Violetta kann das, schließlich ist sie Weltmeisterin im Kaugummikauen. Natürlich nicht in der Realität, aber im Film „Charlie und die Schokoladenfabrik“ aus dem Jahr 2005.