GeschichteMZ-Plus

Der Krieg war gnädig

Vor 75 Jahren entschied sich das Schicksal Regensburgs. Frauen und Kinder demonstrierten für die friedliche Übergabe an die Alliierten. Warum die Stadt weitgehend verschont blieb, diskutieren Historiker bis heute.

Wenn der Rauch der Bomben, der Geruch von Toten und der Nebel einer menschenverachtenden Diktatur noch zwischen ramponierten Hauswänden hängen, liegen eindringliche Worte nahe. Der erste Chefredakteur der Mittelbayerischen Zeitung schrieb in der Ausgabe vom 25. April 1947: „In diesen Tagen vor zwei Jahren erfüllte sich das deutsche Schicksal. Ringsum im Land lagen die Städte in Trümmern und ihre rauchgeschwärzten Ruinen klagten ein blut- und schandbeflecktes System an, das auch in der Stunde des allgemeinen militärischen Zusammenbruches noch kein Ende der Grausamkeit finden konnte.“

Mehr Regionales. Mehr Fakten.
Mehr Hintergrund.

Mit M-Plus erleben Sie die ganze digitale Vielfalt Ihres Medienhauses.

Ich bin bereits Online-Abonnent

Passwort vergessen?

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Teilen