Hier liegen sie, die Menschen, von denen jeder stets inständig hofft, man selbst und seine Familienangehörigen mögen nie dazu gehören. Umgeben von piepsenden Maschinen, auf dem Bauch liegend, an einen Schlauch angeschlossen, allein: Menschen, die schwer an Corona erkrankt sind, die meisten sind zwischen 50 und 70 Jahre alt. Auf der Intensivstation des Neumarkter Klinikums kämpfen sie ums Überleben.