NahaufnahmeMZ-Plus

Künstlerin im Fluss

Regina Hellwig-Schmid folgt mit ihrer Arbeit dem Lauf der Donau.

Ein bisschen geht es einem mit Regina Hellwig-Schmid wie mit ihrer Muse, der Donau: Man kann sie eigentlich nicht festhalten, zu viel ist da im Fluss. Ein Strom bewegt sich, obwohl er an Ort und Stelle bleibt. War schon immer hier und ist doch immer wieder neu, hat eine Quelle, die nicht versiegt. Nimmt etwas von da und bringt es nach dort, verbindet Fremdes und Bekanntes, Fernes und Nahes, Vergangenes und Gegenwärtiges. Im Fluss verdichtet sich die Kraft der Bewegung: der Flow. Nichts bleibt, wie es ist – Konzentration auf den Wandel, einerseits. Und Auflösung andererseits bis an die Grenze des Wahrnehmbaren.

Mehr Regionales. Mehr Fakten.
Mehr Hintergrund.

Mit M-Plus erleben Sie die ganze digitale Vielfalt Ihres Medienhauses.

Ich bin bereits Online-Abonnent

Passwort vergessen?

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Teilen