Elias steht auf der obersten Etage des Gerüsts. Die Sonne brennt auf ihn runter, dabei hängt noch der Regen vom frühen Morgen in der schwülen Luft. Aber egal wie es ist, der Giebel der Garage muss heute fertig gemauert werden, damit morgen die Dachdecker weitermachen können. So ist das auf dem Bau. Es könnte auch schütten wie aus Kübeln. „Nass bis auf die Unterhose bist du dann“, sagt er und grinst. Nichts für empfindliche Leute.