NahaufnahmeMZ-Plus

Am offenen Flipper

Jeder Automat hat seine eigene Persönlichkeit. Roland Chrobok aus Pentling hält sie am Leben.

Da wird diese kleine Stahlkugel plötzlich ins grelle Dasein katapultiert. Auf der schiefen Ebene geht es die Plunger-Lane aufwärts, oben herum, dann abwärts. Bumper, psychedelischen Pilzen gleich, stoßen sie ab, Magneten zerren an ihrer Bahn, die Gummis der Slingshots pushen sie hin und her. Es klingelt, bounced und blinkt, pling!, das war ein Target und die Kasse rattert. Unten droht das Ende. Zwei Flipperfinger bewachen den Abgrund, zucken in Bereitschaft, dann fängt einer die Kugel auf, ganz sanft rollt sie zurück zum Gelenk. Durchatmen, und da schnellt der Flipperhebel zurück, die Kugel zögert wie erschrocken, bevor sie, peng!, einen Schubs bekommt, zurück ins Geschehen, wo der Jackpot wartet, aber vor allem auch Gefahr droht: Wer auf die Außenbahn gerät ist unrettbar verloren.

Mehr Regionales. Mehr Fakten.
Mehr Hintergrund.

Mit M-Plus erleben Sie die ganze digitale Vielfalt Ihres Medienhauses.

Ich bin bereits Online-Abonnent

Passwort vergessen?

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Teilen