Mal ehrlich. Wer die Debatte vor gut vier Jahren verfolgt hat, der kann heute doch nur mit dem Kopf schütteln. Als die Stadt beschloss, die komplette Fußgängerzone für Radfahrer freizugeben, kochten die Emotionen hoch. Für manche kam die Freigabe dem Untergang des Abendlandes gleich. So als würden Fahrradfahrer wie die Hunnen oder andere legendäre Reitervölker in die historische Reichsstadt einfallen und dort Tod und Schrecken verbreiten. Doch die Invasion blieb aus. Die Altstadt steht noch. Plünderungen sind nicht überliefert.