Künstliche Intelligenz

Computer stellen die Diagnose

Moderne Systeme können heute schon Krankheiten wie Krebs erkennen. Regensburger Forscher wollen sie besser machen als Ärzte.

Christoph Palm bringt Computern das Sehen bei. Die Maschinen sollen lernen, Krankheiten beim Menschen frühzeitig zu erkennen. Ihr Lehrer will ihnen dafür einen Adlerblick antrainieren: schnell, scharf, treffsicher. Sie sollen sogar Krebs diagnostizieren können. Seine Maschinen sollen besser werden als jeder Arzt.

Christoph Palm ist kein Lehrer im klassischen Sinne. Er ist Professor für Medizinische Bildverarbeitung an der Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) Regensburg und leitet das Informatiklabor ReMIC, Regensburg Medical Image Computing. Derzeit tüftelt er an Computerprogrammen zur Diagnose von Speiseröhrenkrebs. Die Systeme sollen die Krankheit eigenständig erkennen können. „Technisch nähern wir uns jetzt schon der Qualität, die ein Arzt liefern kann.“

Mehr Regionales. Mehr Fakten.
Mehr Hintergrund.

Mit M-Plus erleben Sie die ganze digitale Vielfalt Ihres Medienhauses.

oder

Anmelden

Passwort vergessen?
Teilen