Grün ist gemeinhin eine Metapher für Jugend. Beim Spargel ist das anders: Da sind die grünen Triebe die älteren Brüder der blassen Jungspunde, die auf keinen Fall in die Sonne dürfen. Auch historisch gesehen hat der grüne Asparagus viele Jahre mehr auf dem Buckel. Seit 4500 vor Christus ist der Spargel in seiner Urform als Gemüse- und Heilpflanze bekannt. Derweil werden die weißen Stangen erst seit gut 100 Jahren geerntet.