Routine ist der Feind jeder kreativen Meisterleistung. Anton Schmaus scheut sie deshalb wie der Teufel das Weihwasser. Der Patron der ambitioniertesten Küche Regensburgs will sich nicht in Sicherheit wiegen, auch wenn er es könnte. Im Dezember 2015 blickte er auf die letzten Jahre im Storstad und zuvor im Historischen Eck zurück: 2011 einen Stern im Guide Michelin erkämpft, seither immer verteidigt, Aufsteiger des Jahres im Gault Millau. Das Vertrauen ins eigene Können tritt mit dem Misstrauen gegenüber der täglichen Praxis in eine spannungsreiche Dialektik. Im besten Fall entstehen daraus neue Ideen.