Schmaus kochtMZ-Plus

Rotes Risotto aus Perlgraupen

Rote Beete färbt und aromatisiert die Graupen. Der Saibling dazu wird auf der Hautseite gebraten.

Graupen – was für ein Name! Wenn es danach ginge, wie „grau“ der klingt und woran er deshalb denken lässt, käme niemandem so ein feines, schlotziges und vollaromatisches Risotto – ohne Reis – in den Sinn, das Anton Schmaus diesmal vorstellt. Von Grau kann hier sowieso nicht die Rede sein. Tiefrot glänzen die mit Roter Beete versetzten Perlgraupen im Teller neben dem blendenden Weiß des Merrettichschaums, der sie umgibt. Darauf thront ein auf der Hautseite kross gebratener, lachsrosa Saibling. „Ein Risotto aus Graupen ist eine schöne Alternative zum Reis“, sagt Anton Schmaus.

Mehr Regionales. Mehr Fakten.
Mehr Hintergrund.

Mit M-Plus erleben Sie die ganze digitale Vielfalt Ihres Medienhauses.

Ich bin bereits Online-Abonnent

Passwort vergessen?

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Teilen