Schmaus kochtMZ-Plus

Caprese mit Ochsenherz und Pfirsich

Die sahnige Burrata schmeckt besonders gut zu Tomaten und Basilikum. Pfirsich rundet den italienischen Klassiker ab.

Manchmal ist der Zufall der beste Erfinder. Schnee im Süden Italiens ist eine Seltenheit. Doch im Winter vor genau 65 Jahren schneite es rund um die apulische Stadt Andria derart stark, dass die Bauern ihre sahnige Milch nicht ausliefern konnten. Lorenzo Bianchini ließ sich was einfallen, um seine verderblichen Erzeugnisse zu retten: Er füllte den Rahm in eine dünne Hülle aus Mozzarella und band das Säckchen zu. So soll die Burrata entstanden sein. Vom Mozzarella unterscheidet sie sich durch die sehr kurze Reifezeit – nur wenige Stunden im Vergleich zu mehreren Tagen –, durch ihr sahniges Herz und ihren buttrig-süßen Geschmack.

Mehr Regionales. Mehr Fakten.
Mehr Hintergrund.

Mit M-Plus erleben Sie die ganze digitale Vielfalt Ihres Medienhauses.

Ich bin bereits Online-Abonnent

Passwort vergessen?

Hinweis: Bitte schützen Sie Ihr Konto auf öffentlichen Geräten, indem Sie sich nach der Nutzung im Profil-Bereich abmelden.

Teilen